Länder - & Sprachenauswahl:

Newsarchiv

 

 

Neue ÖkoFEN Tochtergesellschaft in der Schweiz

Bereits seit 1997 werden die Produkte von ÖkoFEN in der Schweiz verkauft. Über 1000 zufriedene Kunden besitzen eine ÖkoFEN-Pelletsheizung. Nun hat sich ÖkoFEN entschlossen auch in der Schweiz eine Tochtergesellschaft zu gründen. So können die 8 Gebietsvertreter noch besser unterstützt werden und ÖkoFEN kann dem wachsenden Markt in der Schweiz gerecht werden. Geschäftsführer der neuen Tochtergesellschaft wird Pius Schwarzentruber, welcher bereits seit 1998 die ÖkoFEN-Produkte in der Schweiz betreut.

 

Neue Anschrift

ÖkoFEN-Schweiz GmbH

Gewerbe Rüdel

CH-6122 Menznau

Tel. 0041 41 493 04 55

Fax 0041 41 493 04 57

Mail: info@pelletsheizung.ch

Net: www.pelletsheizung.ch

 

 

Pelletsheizungen sind modern und reduzieren die Heizkosten um die Hälfte 

Die aktuelle Energiepreisentwicklung bei den fossilen Energieträgern Öl und Gas brach im laufe des 1. Halbjahres 2008 weitere Rekorde. Heizöl Extraleicht lag Ende Mai mit knapp Fr. 1.40/Liter auf seinem bisherigen Jahreshoch und erreichte damit erneut einen historischen Höchststand. Aufgrund der Ölpreiskoppelung muss mit einem weiteren Preisanstieg auch bei Erdgas gerechnet werden, das augenblicklich noch unterhalb des Ölpreises rangiert. Experten gehen von weiteren Preissteigerungen für Heizöl und Erdgas binnen dieses Jahres aus: eine Tendenz, die durch Preisspekulationen am Rohölmarkt noch zusätzlich angetrieben wird.

 

Der Pelletspreis dagegen sank von seinem kurzfristigen Hoch im Jahr 2006/2007 wieder auf sein gewohnt günstiges Preisniveau von derzeit 6.5 Rp./kWh. Entscheidend für die Stabilisierung der Pelletspreise war die massive Ausweitung der Produktionskapazitäten, die nicht nur in der Schweiz, sondern europaweit ausgebaut wurden. Durch die nahezu Vervierfachung der Produktionskapazitäten schweizer Pelletswerke in den vergangenen 2 Jahren ist die Versorgung mit heimischen Pellets für den regionalen Markt auf Jahre gesichert und auch die Voraussetzung für eine stabile Preisentwicklung in der Zukunft geschaffen.

 

Der Umstieg auf eine CO2-neutrale Pelletsheizung wird von den Kantonen zum Teil belohnt, denn der Austausch des Heizkessels ist eine der effektivsten Maßnahmen, um die Heizkosten zu senken. Bei der Umstellung auf Holzpellets kommt neben dem kostengünstigeren Brennstoff auch noch der Effizienzgewinn durch die moderne Technik dazu. Fragen Sie bei der Energiefachstelle ihres Kantones nach.

Link: http://www.bfe.admin.ch/dienstleistungen/00465/index.html?lang=de&dossier_id=00677

 

 

Hintergrundinformationen:

Als der Pionier und Technologieführer der Pelletsheiztechnik gilt mit mehr als zehnjähriger Erfahrung die Firma ÖkoFEN.

Vieles, was heute zum Standard bei modernen Pellets-Heizsystemen gehört, stammt aus der österreichischen Entwicklungsabteilung.

 

Dank der Pelletstechnik ist es möglich, von der Lagerung, der Brennstoffzuführung bis hin zur geregelten Verbrennung im Kessel vollautomatisch und komfortabel mit Holz zu heizen. Auch die Asche wird komfortabel in einer externen Aschebox entsorgt.

Der genormte und DIN-geprüfte Brennstoff Holzpellets wird überall im Brennstoffhandel angeboten, per Tankwagen angeliefert und direkt in den Pelletslagerraum eingeblasen.

 

Durch die Entscheidung für eine ÖkoFEN Pelletsheizung setzen Endverbraucher auf eine bewährte Technik, deren Anschaffung seit Anfang des Jahres mit noch attraktiveren staatlichen Zuschüssen gefördert wird. Die Bundesregierung will hier entsprechende Impulse im Sinne des Klimaschutzes setzen und fördert neben dem Einbau von Pelletskesseln auch den Einbau und die Kombination mit Solaranlagen.

 

 

 

Bilder: Fotonachweis ÖkoFEN

1. ÖkoFEN Pelletsheizung Logo

2. ÖkoFEN PELLEMATIC

3. Sack Holzpellets

4. Energiepreisentwicklung Deutschland (Bildnachweis: Solar Prommotion GmbH, Juni 2008)